Werdegang am JPCM

Werdegang und Bildungsweg von Kindern und Jugendlichen am JPCM

Das Bildungssystem des JPC ist modular aufgebaut und ermöglicht so eine individuelle Gestaltung des persönlichen Bildungsweges.  
Normalerweise dauert ein Kurs i.d.R. etwa ein halbes Jahr, umfangreichere Kurse haben eine Dauer von etwa einem Jahr.
 
Das Mindestalter der Teilnehmer ist abhängig von der Begabung und dem Interesse des Kindes. Erfahrungsgemäß liegt es es im Mittel etwa bei sieben oder acht Jahren. Die Kinder werden spielerisch durch humorvoll gestaltete Animationen und Mini-Projekte näher an den Computer geführt.
 
Für die älteren Kinder bietet der Kurs Algorhithmen und Datenstrukturen einen guten Einstieg in die Welt  des Programmierens. Anhand der einfachen Sprache QuickBasic werden die Grundlagen  des Programmierens erklärt. Dieser Kurs ist unabhängig von der späteren Wahl des Bildungszweiges und der Qualifizierung der Teilnehmer. Er ist essentiell für das Verständnis der grundlegenden Architektur eines Computers und des Aufbaus eines PC's.
 
Nach diesem Kurs haben die Teilnehmer die Wahl zwischen den Bildungswegen Programmieren und Multimedia (hier auch Grafik genannt).
Im Bildungszweig Programmieren wird zuerst VisualBasic durchgenommen. Weiterhin sind Kurse u.a. auch in der objektorientierten Sprache C++ und Java geplant.
Unsere fortgeschrittenste Gruppe bilden die Grafiker, die momentan die Cinema 4D lernen.